Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

NiesnerSV Kickers Pforzheim – U23 3 : 5 (0:1)

FCN dreht 3:1 Rückstand in wilder zweiten Halbzeit

Bis kurz vor dem Seitenwechsel deutete noch nichts auf eine torreiche Partie hin.

Dann jedoch schlug der Torjäger der U23, Manuel Niesner (Foto), zum ersten Mal zu und konnte unsere Farben mit 0:1 in Führung bringen (40.min). Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.
In der zweiten Hälfte lieferten sich die beiden Teams dann jedoch einen wilden Schlagabtausch und die Treffer fielen auf beiden Seiten wie reife Früchte.
Breits kurz nach dem Wechsel erzielte Marc Speier für den Gastgeber den Ausgleich zum 1:1 (51.min). Und nur zehn Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Tim Springer, als der SV Kickers Pforzheim durch Tim Eier mit 2:1 in Führung ging (61.min). Das Team von Bruno Martins schien durch diesem Treffer angeschlagen und als Marc Speier für seine Mannschaft nur wenige Minuten später sogar auf 3:1 erhöhte (63.min), musste man Schlimmeres befürchten.
Doch die Achterbahnfahrt war zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht beendet. Manuel Niesner brachte die Lila-Weißen mit seinem zweiten Treffer nur kurz danach wieder heran und verkürzte auf 3:2 (66.min). Die wilde Phase zwischen der 61. Und 68.Spielminute war aber damit noch nicht beendet, denn genau in dieser 68.Minute konnte Torben Hohloch für den FCN ausgleichen und zum umjubelten 3:3 einnetzen.
Das Spiel stand nun auf Messers Schneide und wogte weiterhin hin und her. Doch der FCN hatte ja seinen Torjäger Manuel Niesner, auf den auch in dieser Partie Verlass war. Er konnte mit seinem dritten Treffer des Tages das Team von Bruno Martins erneut mit 3:4 in Führung bringen. Der Gastgeber vom SV Kickers Pforzheim warf nun noch einmal alles nach vorne. Doch die Defensive der U23 stand nun sicherer, so dass kein weiterer Treffer der Gastgeber zugelassen wurde. Im Gegenteil, in der 90.Minute nutzte der eingewechselte Marc Geist einen Konter und brachte durch das 3:5 den Auswärtssieg unter Dach und Fach.

Die Freude darüber war natürlich groß, da durch diesen Erfolg das Team vom SV Kickers Pforzheim bei noch einem Spiel weniger überflügelt werden konnte.

Bruno Martins meinte nach dem Spiel: "Ich bin stolz auf meine junge Mannschaft, die sich auch nach dem Rückstand nicht unterkriegen lassen hat und das Spiel noch gedreht hat. Es war ein verdienter Sieg!"

Weiter Boden gut machen kann die U23 in den noch ausstehenden drei Begegnungen im Jahr 2023, bei denen man aber zweimal auswärts antreten muss.

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN vs. Freiburg 39
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 111
  • 1 Zuschauer
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • MaFo 2324 1600
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Tor Niklas
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 6
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 91
  • FCN vs. Freiburg 123