Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Stöhrer Nick querFCN U23 - FV Hambrücken  2 : 2  (0:1)

U23 holt mit zwei Toren in der Nachspielzeit einen Punkt

Es lief bereits die Nachspielzeit. Aufgrund von Verletzungsunterbrechungen gab es fünf Minuten Zuschlag.

Die U23 des FCN lag gegen den Abstiegsgefährdeten FV Hambrücken mit 0:2 im Rückstand, als Nick Stöhrer (Foto) auf 1:2 (90.+3) auf 1:2 verkürzen konnte. Keine 60 Sekunden später war es Alex Hoffmann, der zum hoch verdienten, aber aufgrund es späten Zeitpunkts glücklichen 2:2 (90.+4) ausgleichen konnte. Zuvor war es eine schwache Partie der U23. Man hatte zwar permanent Ballbesitz, spielte Angriff auf Angriff auf das Hambrücker Tor, konnte aber wenig echte Chance kreieren. Zudem schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten im Abspiel ein. Wie aus heiterem Himmel gingen die Gäste durch einen Konter mit kräftiger Mithilfe des FCN durch Marvin Holzer mit 0:1 (26.) in Führung.

Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Der FCN hatte den Ball, aber es war für Hambrücken nicht schwer, die mehr oder weniger einfallslosen Offensivbemühungen zu unterbinden. Daniel Neres de Oliveira hatte nach Vorarbeit von Alex Hoffmann aus drei Metern den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an Mehmet Budak im Hambrücker Tor (70.). Nach einer Ecke war es erneut Marvin Holzer, der zum 0:2 (80.) erhöhen konnte. In der Folge war Hambrücken näher am 0:3 als die U23 am Anschlusstreffer. Doch die U23 zeigte Moral und gab das Spiel immer noch nicht verloren. Dann kam die Nachspielzeit und man holte einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt. Hätte Henrik Bediako in der 95. Minute auch noch getroffen, wäre es wohl auch zu viel des Guten gewesen.

Am nächsten Samstag (15.30 Uhr) tritt die U23 parallel zum Spiel der Oberligamannschaft beim ATSV Mutschelbach II an.

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Jubel Ausgleich NSU
  • Jubel
  • Tor Niklas
  • Schönthaler Kopf
  • Gür u Erne am Boden
  • De Santis
  • Weidlich Maske II
  • FCN Neuzugänge 2122
  • Noah
  • Torraum
  • 1 Zuschauer
  • aa Frau
  • FCN MaFo 2122
  • Heers u
  • Luftkampf
  • U23 MaFo II
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049