Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

BFVSchwache FCN-Offensive und schwacher Schiedsrichter prägen die Partie

ATSV Mutschelbach II  -  FCN U23  3 : 0  (2:0)

Die U23 des FCN unterlag beim ATSV Mutschelbach 2  klar mit 0:3 (0:2).

Die Fuchs-Elf war zwar die spielstärkere Mannschaft und hatte im Mittelfeld klares Übergewicht, kam jedoch zu selten gefährlich vors Mutschelbacher Tor. Die Gastgeber gingen nach 11 Minuten durch Manuel Batzer in Führung. Danach war der FCN am Drücker und hätte nach einem hohen Bein vor dem kopfballbereiten Jonathan Walch einen Elfmeter bekommen müssen. Auf der Gegenseite zeigte der Schiri nach einer Flugeinlage von Yosouf Freemann auf den ominösen Punkt. Niko Caleta nahm das Geschenk dankend an und erhöhte auf 2:0 (29.)

Auch nach dem Wechsel hatte die U23 mehr vom Spiel. Aber außer einer dicken Chance von Kevin Sollorz (56.) und einem Freistoß von Lukas Hecht-Zirpel (70.), den Salscheider im letzten Moment meistern konnte, kam keine echte Gefahr auf. Nach einem schwerwiegenden Abwehrfehler erzielte Yousuf Freemann das alles entscheidende 3:0 (72.).

Krönender Höhepunkt des schlecht leitenden Schiedsrichters Marcel Fischer (Sinsheim) war der Platzverweis für Trainer Michael Fuchs. Nachdem der Schiri dem FCN erneut einen Elfmeter verweigerte, schickte er Fuchs nach dessen Worten: „Schau doch mal auf die Körpersprache der Spieler“, hinter die Barriere. „Gegen 12 Mann kannst du nicht gewinnen“, so die Aussage eines neutralen Beobachters der Partie.

Die Niederlage allein auf den Schiedsrichter zu schieben, wäre jedoch zu einfach. Mutschelbach spielte cleverer und die U23 des FCN zeigte heute einfach zu wenig Torgefahr, so dass der Sieg der Gastgeber als verdient zu bezeichnen ist.

Am Ostermontag erwartet die U23 des FCN um 15.00 Uhr den SV Huchenfeld.

FCN U23: Prehn – Schönthaler, Walch, Sollorz, M. Hecht-Zirpel, Moussaref  Benhafsa (63. Kilic), L. Hecht-Zirpel, Y. Fuchs (68. Merk), Maltev, Pagna (78. Schabinger), Bozkaya

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN vs. Freiburg 137
  • 1 Zuschauer
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • Mannschaftsfoto 2324
  • MaFo 2324 1600
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FCN vs. Freiburg 111
  • FCN vs. Freiburg 6
  • Noah
  • Tor Niklas
  • FCN vs. Freiburg 123
  • FCN vs. Freiburg 91
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • aa Frau