Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Infos aus der Landesliga

Sonntag, um 15 Uhr: FCN II vs. VfR Kronau

Nach dem gelungenen Start in die Restrunde (4:0 gegen Flehingen), peilt der FCN II nun auch im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten VfR Kronau drei Zähler an. Damit würden die Lila-Weißen ihren achten Platz festigen.

Der 1. FC Ersingen muss im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause beim FCOlympia Kirrlach auf seinen prominenten Neuzugang verzichten. Ex-Profi Sascha Boller, der zuletzt in der österreichischen Bundesliga für den SVGrödig spielte, sah in einem Testspiel vor zwei Wochen gegen Phönix Lomersheim die Rote Karte und ist für zwei Spiele gesperrt. Was war passiert?

„Sascha ist provoziert worden, dann kam es zum Disput mit seinem Gegenspieler", erzählt Ersingens Cheftrainer Stefan Rapp. Doch nicht nur Boller, sondern auch Marius Teuscher (Rote Karte in der zweiten Mannschaft) und Christian Rajkovic (Weisheitszähne) fallen aus. Stefan Rapp will mit Schlusslicht Ersingen trotzdem etwas Zählbares aus Kirrlach mitnehmen. „Die Chancen sind nicht gleich null", betont er.

Nach dem 0:4 gegen den ASV Durlach hat Hakan Göktürk, Trainer des 1. FC Birkenfeld, eine Reaktion von ihm und seiner Mannschaft angekündigt. Die soll nun der Heimspielgegner Post Südstadt Karlsruhe zu spüren bekommen. Ganz klar – die Birkenfelder wollen einen Sieg, um weiter vorne mitmischen zu können.

Das „Topspiel" aus Pforzheimer Sicht steigt am Samstag um 16 Uhr beim 1. FC Kieselbronn. Der Gastgeber (14.Platz/10 Punkte) bittet die Sportfreunde Feldrennach (13./14) zum Keller-Duell. Das Hinspiel endete 2:2. Ein Ergebnis, mit dem die Gäste einigermaßen leben könnten, der FCK hingegen nicht. Die Wenz-Elf braucht einen Dreier, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht völlig zu verlieren.

(Quelle: Dominique Jahn,  www.pz.news.de vom 12.03.14)

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Noah
  • Schönthaler Kopf
  • Heers u
  • 1 Zuschauer
  • Jubel
  • Gür u Erne am Boden
  • U23 MaFo II
  • Luftkampf
  • Tor Niklas
  • Jubel Ausgleich NSU
  • FCN MaFo 2122
  • Weidlich Maske II
  • Torraum
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • FCN Neuzugänge 2122
  • De Santis
  • aa Frau