Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Hecht ZirpelFCN - 1.FC Normannia Gmünd 3:1 (1:1)

Serie hält: Heimsieg gegen Normannia Gmünd

Der FCN bleibt auch ich sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen und bezwingt den 1.FC Normannia Gmünd mit 3:1.

Das Team von Trainer Dirk Rohde begann vom Anpfiff an agressiv gegen den Spielaufbau der Mannschaft aus Gmünd und zwang diese so immer wieder zu Fehlern. Trotz des krankheitsbedingten Fehlens der Offensivkräfte Niko Dobros und Jimmy Marton konnte der FCN auch immer wieder spielerische Akzente setzen und sich gute Torgelegenheiten erarbeiten. Die Führung lag bei teilweise klaren Chancen von De Santis, Hecht-Zirpel und Mohammed mehrfach in der Luft. Doch stattdessen ging der Gast aus dem Schwäbischen kurz vor der Halbzeitpause mit 0:1 in Front. Alexander Aschauer nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Nöttinger Abwehr zur etwas schmeichelhaften Führung (42.min). Doch nur 2 Zeigerumdrehungen später konnten die Lila-Weißen den hochverdienten Ausgleich erzielen. Niklas Hecht-Zirpel (Foto) bekam den Ball in den Lauf gelegt und vollstreckte eiskalt zum 1:1-Pausenstand (44.min).

In der zweiten Hälfte merkte man unseren Jungs an, dass sie unbedingt die 3 Punkte in der Kleiner-Arena behalten wollten. Denn sie machten weiter mächtig Druck auf das Gmünder Gehäuse. Aber oftmals passte der letzte Pass nicht oder man war im Abschluss zu ungenau. Als man so langsam das Gefühl hatte, dass es vielleicht doch auf ein Remis zulaufen könnte, trat Ernesto De Santis noch einmal in Aktion. Bei seinem Lauf in den Strafraum wurde er klar von den Beinen geholt, so dass Schiedsrichter Alexander Rösch nichts anderes übrig blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Der Gefoulte De Santis legte sich selbst die Kugel zurecht und schloss sicher zum umjubelten 2:1 ab (79.min). Den Schlusspunkt unter eine starke Heimpartie setzte dann eine Minute später der kurz zuvor eingewechselte Enes Tubluk mit dem 3:1 (80.min). Danach ließ der FCN nichts mehr anbrennen und zeigte noch ein paar schöne Ballstaffetten. Schließlich konnten die 298 Zuschauer über den wichtigen Heimsieg jubeln, der den FCN in der Tabelle weiter ans Mittelfeld heranbringt.

Beide Trainer sprachen nach dem Spiel von einem verdienten Sieg der Lila-Weißen, der dem FC Nöttingen weiteres Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben geben sollte. Dirk Rohde lobte in seinem Statement nach dem Spiel ausdrücklich die stabile Defensiver seiner Mannschaft.

Bereits am nächsten Freitag findet erneut ein Heimspiel statt. Gegner im zum Start in die Rückrunde ist der FC Holzhausen, der in der Tabelle hinter dem FCN rangiert. Spielbeginn ist in der Kleiner-Arena am Freitag, dem 17.11. um 19:00 Uhr. Das Hinspiel verlor der FC Nöttingen deutlich mit 3:0.

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN vs. Freiburg 111
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 6
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • 1 Zuschauer
  • Noah
  • Tor Niklas
  • FCN vs. Freiburg 91
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 137
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 123