Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Reutlingen fcnDas schreibt die Pforzheimer Zeitung:

Gerechtes Remis: FC Nöttingen holt Punkt in Reutlingen

Die gute Nachricht zuerst: Der FC Nöttingen setzt seine Serie in der Fußball-Oberliga fort. Zum fünften Mal in Folge blieb das Team von Trainer Dirk Rohde am Samstag ungeschlagen.

Allerdings – und das ist die nicht ganz so gute Nachricht – gab es beim SSV Reutlingen nur einen Punkt zu holen. Den 1:0-Führungstreffer von Niko Dobros in der 24. Minute glich der SSV noch vor der Pause durch Onesi Kuengienda nach einem Standard aus (41.). 

„Natürlich hätten wir gern gewonnen, das wären drei wichtige Punkte für uns gewesen“, sagt Rohde. „Aber unterm Strich geht das 1:1 in Ordnung“, findet der FCN-Trainer. Sein Team habe sich zu Beginn gegen einen hochmotivierten SSV schwergetan. „Reutlingen wollte zu Hause seine Bestleistung abrufen und hat uns von Beginn an unter Druck gesetzt“, berichtet Rohde. Die Nöttinger dagegen verloren auf dem durch den Regen durchweichten und dadurch tiefen Platz viele Zweikämpfe.

Dennoch war es der FC Nöttingen, der zunächst in Führung ging. „Wir machen aus dem Nichts das 1:0“, war selbst Rohde etwas überrascht von Dobros‘ Treffer in der 24. Minute. Der SSV schreibt auf seiner Homepage von einem „Sonntagsschuss“. Es folgten Chancen auf der anderen Seite, die allerdings alle nicht von Erfolg gekürt waren. Eine Ecke sollte dann aber zum Erfolg führen. Der Ball fand nach dem Standard den Weg zu Kuengienda, der nicht lange zögerte und zum 1:1 einnetzte (41.).

Nach dem Seitenwechsel sah FCN-Trainer Rohde eine Leistungssteigerung bei seinem Team. „Wir haben nach der Pause immer mehr die Kontrolle übernommen“, erklärt er. Viele Chancen sein aber dabei nicht herausgesprungen. „Daher ist das Unentschieden am Ende auch gerechtfertigt“, findet Rohde.

Und immerhin: Der eine Punkt reicht dem FC Nöttingen, um sich vorerst am rettende Ufer zu platzieren. Mit den 18 Punkten rangieren die Lilahemden nun auf Platz zwölf. Allerdings hat der FV Ravensburg auf dem Relegationsplatz 13 ebenfalls 18 Zähler.

Auch deshalb will Nöttingen am Freitag, 10. November, um 20 Uhr zu Hause gegen Normannia Gmünd einen Heimsieg verbuchen. Die Gmünder kommen allerdings mit ordentlich Rückenwind, haben sie doch am Samstag vor heimischer Kulisse den Titelfavoriten Großaspach mit 2:0 bezwungen.

Autorin: Anna Wittmershaus (Pforzheimer Zeitung) vom 05.11.2023

Foto: Eiber-Pressefoto / Tobias Baur

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • 1 Zuschauer
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 111
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • MaFo 2324 1600
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 123
  • Tor Niklas
  • aa Frau
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • FCN vs. Freiburg 6
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FCN vs. Freiburg 91