Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

FCN walldorf archivSa.04.11.23 um 14:30 Uhr: SSV Reutlingen - FCN

FC Nöttingen auf einem guten Weg

Das 0:0 bei der SG Sonnenhof Großaspach stimmt den FC Nöttingen positiv. Bei Oberliga-Konkurrent SSV Reutlingen gilt es, die Leistung zu bestätigen.

Der FC Nöttingen hat sich scheinbar gefangen und kämpft sich nach und nach aus dem Tabellenkeller. Nach drei Siegen trotzten die Remchinger nun dem Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach und holten am vergangenen Wochenende ein 0:0 beim Top-Favoriten der Fußball-Oberliga. „Das hat mich sehr gefreut, dass die Mannschaft cool geblieben ist und auswärts beim Topfavoriten trotzdem ihr Spiel durchgezogen hat und mitgespielt hat. Das zeigt, dass es in eine richtige Richtung geht“, sagt der sportliche Leiter Riccardo Di Piazza. Geholfen habe defensiv vor allem eine Systemumstellung: „Wir spielen gegen den Ball jetzt in einer Fünferkette, zuvor hatten wir in einer Vierrerreihe gespielt“, erklärt Di Piazza. Außerdem hätten sich die Spieler, die vorwiegend aus der Verbandsliga zum FC Nöttingen kamen, an die Oberliga gewöhnt und die Verletztenmisere entspannt.

Am Samstag geht es für die Lilahemden ins Stadion an der Kreuzeiche gegen den SSV Reutlingen (14:30 Uhr). Die haben zuletzt ebenfalls Unentschieden gegen ein Top-Team der Liga gespielt, 2:2 endete das Aufeinandertreffen mit dem 1. Göppinger SV. Am Mittwochabend zog das Team von Trainer Maik Stingel mit einem 3:0 gegen Landesligist FC Mengen noch ins Viertelfinale des WFV-Pokals ein. Das sieht Di Piazza eher als Auftrieb für den SSV denn als Hindernis auf Grund der kürzeren Regeneration. „Reutlingen steht schlechter da als es ist. Sie wollen auch ein spielerisch starkes Team und wollen mitspielen. Es wird also ein schweres Spiel, auch weil Reutlingen ebenfalls gewinnen muss“, sagt Di Piazza über den Tabellen-15. Nur zwei Punkte trennen den SSV und den FCN, der Rang 13 belegt.

Der sportliche Leiter geht nicht davon aus, dass die Kulisse im 15.228 Personen fassenden Kreuzeiche-Stadion die jungen FCN-Spieler einschüchtere: „Sie haben sich akklimatisiert. Außerdem hatten wir vergangene Woche in Großaspach eine ähnliche Atmosphäre.“

Fehlen wird neben Tolga Ulusoy und Simon Kranitz auch Luca Egolf. Hinter Oguzhan Kececi steht laut Di Piazza nach muskulären Problemen ein Fragezeichen.

Autor: Marius Gschwendtner (Pforzheimer Zeitung) vom 03.11.2023

Foto: Becker (PZ-Archiv)

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN vs. Freiburg 137
  • 1 Zuschauer
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 6
  • FCN vs. Freiburg 91
  • Tor Niklas
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 1
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 111
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 123
  • Mannschaftsfoto 2324
  • Stadion Flutlicht Ralf IV