Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

11 MutschelbachSpäter den Ausgleich rettet Mutschelbach einen Punkt

Remis im Nachbarschaftsduell

Das erste Oberliga-Derby zwischen dem ATSV Mutschelbach und dem FCN endete ohne Sieger. Nach einer Partie, in der sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten, wurden die Punkte nach Toren von Niko Dobros (45.+1) und Michel Muselewski (88.) geteilt.

Defensiv sehr fokussiert begannen beide Teams die Partei. Auf die richtig guten Chancen mussten die Zuschauer zunächst warten. Nach rund 30. Minuten drehten sie aber auch offensiv auf. Offenbar wollte keiner ohne ein Tor in die Pause gehen.

Die Mutschelbacher Robin Mörmann und Lukas Lindner waren aber zunächst genauso glücklos wie Teamkollege Sebastian Weizel dessen Schuss die Nötttiger Abwehr nur mit Mühe klären konnte (37.). Der ATSV war dem ersten Tor in dieser Phase deutlich näher als die Gäste aus dem Remchinger Ortsteil. Auch wenn Ken Hauser und Simon Kranitz zwischendurch auch gefährlich vors Tor der Gastgeber kamen. In der 40. rutschte FCN-Torhüter Kenan Mujezinovic der Ball nach Schuss von Mörmann aus den Händen. Glück für Nöttingen, dass auch der Nachschuss nicht reinging.

Per Elfmeter fällt der Führungstreffer für Nöttingen

Und dann war es wie so oft im Fußball: Wenn eine Mannschaft am Drücker ist, aber das Tor nicht macht, jubelt am Ende der Gegner. In diesem Fall die Nöttinger. Niklas Hecht-Zirpel passte auf Jimmy Marton, der im Strafraum allerdings von Christian Reuer von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Luigi Satriano entschied auf Elfmeter. Den verwandelte Niko Dobros routiniert (45.+1).

Auch in der zweiten Halbzeit begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Die ersten guten Chancen hatten die Nöttinger. Hecht-Zirpel zog von links ab, der Ball ging aber vorbei (50.). Kurz darauf übernahmen die Mutschelbacher das Kommando, ehe sich circa ab der 60. wieder mehr in der Hälfte des ATSV abspielte.

Ein Raunen ging durch die Schar der aus Nöttinger mitgereisten Fans, als Eray Gür über rechts auf das linke Eck zielte. ATSV-Torhüter Dominic Bleich stand aber gut. Den Abpraller versuchte Dobros zu nutzen, die Mutschelbacher Abwehr rettete (67.).

Kurz darauf steckte auf der anderen Seite Dennis Klemm auf Muselewski durch, der vergab jedoch(72.). Der Ausgleich er, wäre nicht unverdient gewesen, aber auch das 2:0 für den FCN war durchaus im Rahmen des Möglichen. Den Mutschelbachern fehlte vor dem Tor oft auch das Quäntchen Glück, Nöttingen rückte oftmals zu spät auf.

Mutschelbach vergibt zahlreiche Chancen

Der ATSV ließ zunehmend seine Anhänger verzweifeln. Vor allem Muselewski und Jonas Malsam versuchten immer wieder den Ball im FCN-Tor unterzubringen. In der 88. besorgte dann beinahe der Ex-Nöttinger Colin Bitzer den Ausgleich. Doch Benedikt Fassler rettete auf der Linie.

Und dann klingelte es doch noch im Nöttinger Kasten: Bitzer lieferte die Vorlage für Muselewski, der den Ball im rechten Eck platzierte. FCN-Torhüter Mujezinovic machte sich noch lang, kam aber nicht mehr dran (88.). „Die ärgerlichsten Tore passieren kurz vor Schluss“, so Mujezinovic nach Abpfiff. „Alles in allem waren beide Mannschaften heute auf Augenhöhe“, so Nöttingens Keeper.

„Wir haben eigentlich eine tolle Leistung gebracht über 90 Minuten, haben es vielleicht verpasst, den Sack zu zumachen, aber wenn man das sagt, bedeutet das ja auch, dass man viele Chancen herausgespielt hat", 
bilanzierte Nöttingens Trainer Michael Fuchs.

„Nach 90 Minuten war es ein verdientes Unentschieden, aber dass wir so spät noch das Tor machen, ist sicherlich glücklich“, so ATSV-Trainer Dietmar Blicker in der Pressekonferenz.

Autorin Anna Wittmershaus in der Pforzheimer Zeitung vom 01.10.22
Foto: P. Hennrich

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN vs. Freiburg 6
  • FCN vs. Freiburg 123
  • FCN vs. Freiburg 91
  • 1 Zuschauer
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • FCN vs. Freiburg 1
  • Tor Niklas
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 111
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 39
  • aa Frau
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 137
  • Stadion Flutlicht Ralf III