Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

De Santis IlshofenAm Mo, 15.30 Uhr geht es zum FC Bruchsal

FCN  kommt spektakulär zurück

Schützenfest an Gründonnerstag! Nach zuletzt zwei Niederlagen hat sich der FCN eindrucksvoll zurückgemeldet.

Der Fußball-Oberligist besiegte den Abstiegskandidaten TSV Ilshofen mit 7:1 (5:0). Der Gegner war so schwach und indisponiert, dass aufgrund der zahlreichen Torchancen leicht auch ein zweistelliger Sieg möglich gewesen wäre. Und das, obwohl Nöttingen ab der 39. Minute in Unterzahl agierte.

„Wir haben von der ersten Minute an gezeigt, dass wir zurück in die Erfolgsspur kommen wollen. Wir wollten wieder auf das Niveau vor der Derbyniederlage gegen den CfR kommen“, sagte ein sichtlich zufriedener Kapitän Timo Brenner nach der Partie in der Kleiner Arena.

Bereits nach 58. Sekunden hieß es 1:0, als zunächst Niko Dobros den Pfosten traf und Eray Gür im Nachschuss vollstreckte. Kapitän Timo Brenner traf in der 14. Minute nach einer Kopfballvorlage von Marlon Radel. Per Handelfmeter war Niko Dobros in der 40. Minute mit seinem 20. Saisontor zum 3:0 erfolgreich. Ernesto De Santis (42.) und Henrik Bediako (45.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 5:0. Mit einem Flachschuss aus 16 Metern markierte Nico Rodewald in der 70. Minute den Ehrentreffer für die Gäste aus dem Hohenlohekreis.

„Nach den jüngsten zwei Niederlagen wollten wir eine Reaktion zeigen: Das ist uns, glaube ich, mehr als gelungen. Auch in Unterzahl waren wir noch sehr, sehr gut.“
Torjäger Niko Dobros, FC Nöttingen

Dann hatte Ilshofens Keeper Marc Goeltenboth Pech mit einem kuriosen Eigentor in der 72. Minute: Ein 20-Meter-Schuss von Nico Dobros prallte von der Latte an den Rücken von Goeltenboth und von da ins Tor. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute der eingewechselte Mario Bilger, der einen Foulelfmeter sicher zum 7:1 verwandelte. Zuvor war Mustafa Uslu im Strafraum gefoult worden.

Die Nöttinger Dominanz hielt auch nach einer Gelb-roten Karte für Nill Hauser an. Der Nöttinger war in der Szene, nach der es in der 40. Minute Handelfmeter für die Platzherren gab nach Ansicht des Referees bei einem Zweikampf im Strafraum zu hart eingestiegen. Dafür sah er Gelb. „Wenn der Schiri gewusst hätte, dass ich schon vorher Gelb gesehen hatte, hätte er die Karte vielleicht nicht gezeigt“, vermutet Hauser.

Schwer enttäuscht zeigte sich Ilshofens Trainer Ramazan Kandazoglu nach der Partie: „Nöttingen hat uns überrannt. Es war sogar ein noch höherer Sieg möglich. Unsere Vorstellung war zeitweise nicht oberligatauglich.“ Sein Nöttinger Kollege Reinhard Schenker freute sich über die Trendwende nach zuletzt zwei großen Enttäuschungen. „Die Mannschaft hat begriffen, dass es mit 70, 80 Prozent Einsatz nicht geht. Wir hatten mit und gegen den Ball diesmal eine deutlich höhere Intensität“, so Schenker.

Weiter geht es für die Lilaweißen bereits am Ostermontag. Dann ist man um 15.30 Uhr zu Gast beim 1. FC Bruchsal, einem weiteren Abstiegskandidaten. Niklas Hecht-Zirpel, der gegen Ilshofen nach langer Verletzungspause wieder auf der Bank saß, ist aber noch kein Kandidat für die Startelf. „Er trainiert wieder seit zwei Wochen, aber er braucht noch etwas Zeit“, so Schenker.

Autor: Martin Mildenberger, Pforzheimer Zeitung vom 16.04.22

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Luftkampf
  • Jubel
  • Tor Niklas
  • De Santis
  • FCN Neuzugänge 2122
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Schönthaler Kopf
  • U23 MaFo II
  • Noah
  • 1 Zuschauer
  • aa Frau
  • Torraum
  • FCN MaFo 2122
  • Weidlich Maske II
  • Heers u
  • Gür u Erne am Boden
  • Jubel Ausgleich NSU