Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

RavensburgFV Ravensburg - FCN  1 : 2  (1:2)

Teuer erkaufter Erfolg nach einer langen zweiten Hälfte

Mit 1:2 (1:2) gewann der FCN beim FV Ravensburg und holte den zweiten Sieg in Folge.

„Es war ein Sieg über den man sich aber nicht 100% freuen kann. Es war durch die Verletzungen von Niklas Hecht-Zirpel, Jimmy Marton und Timo Brenner ein teuer erkaufter Erfolg“, so Trainer Reinhard Schenker nach Spielende. Die zweite Hälfte wurde nach sage und schreibe 69 (!!!) Minuten abgepfiffen. In der Schlussminute rasselten Timo Brenner und Ravensburgs Tim Lauenrauth im Nöttinger Strafraum mit Köpfen zusammen und mussten zuerst lange Zeit auf dem Platz und in der Folge im Krankenhaus behandelt werden. Auch Niklas Hecht-Zirpel wurde mit Verdacht auf Muskelfaserriss über mehrere Minuten auf dem Kunstrasenplatz versorgt.

Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr gingen die Gastgeber früh durch Daniel Schachtschneider (6.) in Front. Der FCN reagiert prompt und glich durch einen fulminanten Schuss von Simon Kranitz zum 1:1 (7.) aus. Die Schenker-Elf kam immer besser ins Spiel. Nach einer schönen Kombination über Eray Gür bediente Niklas Hecht-Zirpel den später ausgewechselten Jimmy Marton (Muskelverletzung), der souverän zum 1:2 (18.) einnetzte.

Auch im zweiten Durchgang hatte der FCN das Spiel im Griff und ließ die Ravensburger nicht ins Spiel kommen. „Wir waren zwar die zweite Hälfte wieder drin im Spiel, haben es aber leider nicht geschafft, zwingend vors Nöttinger Tor zu kommen“, analysierte Ravensburg Trainer Steffen Wohlfarth treffend. Der FCN hatte unter anderem durch Ernesto De Santis mit einem Pfostenschuss (58.) sowie Eray Gür und Niko Dobros dicke Chancen den Sack frühzeitig zu zumachen. Auch in der langen Nachspielzeit (12 Spielminuten) waren die Nöttinger eher am dritten Treffer als die Gastgeber am Ausgleich. Trainer Schenker nach dem Schlusspfiff: „Wir haben den Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Gegen Ende haben wir dicke Chancen nicht genutzt und über die gesamte Spieldauer so gut wie nichts zugelassen.“ Schenker ergänzt mit einer Logik, die auch von Freiburgs Christian Streich kommen könnte: „Die Freude ist etwas getrübt, aber es ist besser mit drei Punkten heimzufahren als mit den Verletzten und keinem Punkt.“

Nächsten Samstag (15.30 Uhr) erwartet der FCN den FC 08 Villingen in der Kleiner Arena.

FV Ravensburg: Kraus – Flock (78. Lauenroth), Geiselhardt (61. Placzek), Hörger, Altmann, Huber (61. Jeggele), Zimmermann, Fiesel, Boneberger, Schachtschneider, Strauß (57. Soyudogru)

FCN: Dups – Heers, Brenner (90.+13 Fratea), Fassler (65. Bilger), Kranitz, Ulusoy, Hecht-Zirpel (68. Hauser), Gür, Marton (37. Dobros), De Santis

Gelbe Karten: Lauenroth  / Brenner, Ulusoy, Dobros, Hauser, Kranitz

Schiedsrichter: Marcel Lalka (Schönaich)

Zuschauer: 181

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • FCN vs. Freiburg 111
  • Mannschaftsfoto 2324
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • Tor Niklas
  • Noah
  • 1 Zuschauer
  • FCN vs. Freiburg 123
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 6
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 91
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 1