Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

 Grunbach StrafraumBFV-Pokal: TSV Grunbach – FCN  3 : 4  (2:3)

Krimi mit glücklichem Ausgang

Es war ein Zittern bis zum Schluss. Ein Zittern, welches man nicht gebraucht hätte.

Am Ende setzte sich der FCN aber verdient mit 3:4 (2:3) beim Landesligisten TSV Grunbach durch. Die erste Chance im Spiel hatte Sascha Mörgenthaler nach drei Minuten. Dann nahm der FCN das Heft in die Hand und ging durch Timo Brenner (6.) und Ernesto De Santis (21.) verdient in Front. Alles schien seinen gewohnten Gang zu nehmen. Aber durch einen Doppelschlag von Dominic Salz (34./36.) stand es urplötzlich 2:2. Bei beiden Toren sah die FCN-Defensive nicht allzu gut aus. Aber die Antwort kam nur zwei Minuten später. Erneut brachte der starke Ernesto De Santis seine Farben wieder in Front (38.). Noch vor dem Wechsel hatte die Wittwer-Elf dicke Chancen frühzeitig alles klar zu machen.

Es war noch keine Minute im zweiten Abschnitt gespielt, als Ernesto de Santis mit seinem dritten Treffer an diesem Abend den FCN mit 2:4 in Führung bringen konnte. Wer gedacht hatte, jetzt sei die Messe endgültig gelesen, sah sich getäuscht. Wiederum nur eine Minute später sah Ion Paul Fratea nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Als Alan Delic dann auch noch auf 3:4 (59.) verkürzen konnte, war die Spannung endgültig greifbar. Grunbach konnte aber nicht mehr zulegen. Mit Glück und Geschick brachte man den Einzug in die 4. Runde über die Bühne. Dort trifft man auf den Sieger der Partie SV Langensteinbach/FC Ersingen.

FCN: Dups – Fratea, Fuchs, Kolbe, Manduzio, Gür, Brenner, Di Piazza, Ulusoy, Gür (46. Ursino / 79. M. Hecht-Zirpel), De Santis (61. Neziraj), Bilger

Die Bildergalerie vom Spiel gibt es hier ...

 

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Weidlich Maske II
  • Gür u Erne am Boden
  • 1 Zuschauer
  • FCN MaFo 2122
  • Schönthaler Kopf
  • Noah
  • Jubel
  • FCN Neuzugänge 2122
  • U23 MaFo II
  • aa Frau
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • De Santis
  • Tor Niklas
  • Heers u
  • Jubel Ausgleich NSU
  • Torraum
  • Luftkampf