Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Die Leistung von Schiedsrichter Tobias Fritsch schlägt hohe Wellen ... Welche Rolle spielt Schiedsrichter-Obmann Rolf Karcher?? ...

Bittere Niederlage für den FCN hat ein Nachspiel

Dieses Spiel werden die Nöttinger noch lange in Erinnerung behalten – allerdings in schlechter.

Denn der Fußball-Oberligist verlor seine Auswärtspartie beim Freiburger FC nicht nur mit 0:3 (0:1), sondern nach einer fragwürdigen Schiedsrichterleistung von Tobias Fritsch (Bruchsal, 24 Jahre) auch seine drei Spieler Leutrim Neziraj (Gelb-Rote Karte, 52. Minute), Mario Bilger (Rote Karte, 56. Minute) und Simon Frank (Rote Karte, 70. Minute).

Zudem musste FCN-Coach Michael Wittwer wegen Reklamierens in der 56. Minute hinter die Bande.

Ging da in Freiburg alles mit rechten Dingen zu? Nöttingens Manager Dirk Steidl will schon am Freitag aus der Schiedsrichterszene Hinweise erhalten haben, dass am Samstag sein Team eins ausgewischt bekäme. Warum? Etwa dafür, dass der Verein im Vorfeld der Partie die Ansetzung von Schiedsrichter Simon Karcher (Spielberg) beim Verband ablehnte, weil man wegen Vorkommnissen aus der Vergangenheit quasi auf Kriegsfuß mit Rolf Karcher (Schiedsrichter-Obmann des Badischen Fußballverbandes und Verwandter von Simon Karcher) ist? Eine Frage, die geklärt werden muss. Dirk Steidl meinte am Sonntag nur so viel: „Wir werden die ganze Sache prüfen. Mit Fairplay hatte das in Freiburg jedenfalls nichts zu tun.“

„Das war schon starker Tobak“

Die Nöttinger vermuten eine Retourkutsche. Auch Trainer Michael Wittwer, dem es sichtlich schwerfiel sich zurückzuhalten, sprach von einer „sehr offensichtlichen“ einseitigen Leitung des Referees. „Ich habe ja schon viel erlebt, aber sowas habe ich noch nie gesehen. Das war schon starker Tobak.“ Unter anderem soll Fritsch laut Steidl vor der Partie zu einigen Nöttinger Spielern gesagt haben: „Ich werdet heute schon sehen, was passiert.“

Auf der Homepage schrieb der FCN zudem: „Von der ersten Minute war für Fritsch klar, wer den Platz als Sieger verlassen musste. Fritsch ließ keine Chance ungenutzt gegen den FCN zu pfeifen oder gelbe Karten zu zücken.“

So wie etwa die erste für Holger Fuchs, der laut Dirk Steidl nur „Ja“ rief, als Freiburgs Fabian Sutter das Leder nach einem Elfmeter (Foul von Timo Brenner) in der 25. Minute über die Latte donnerte. Fuchs war völlig perplex.

Und es ging so weiter. In der 52. Minute musste Leutrim Neziraj nach wiederholtem Foulspiel frühzeitig Duschen. Coach Wittwer dazu: „Die zweite Gelbe war berechtigt, aber beim ersten Foul war gar nichts.“ In der 56. Minute stellte Fritsch dann Mario Bilger nach einem Foul vom Platz. Wittwer: „Wenn, dann war das nur Gelb.“ In Ordnung ging dagegen die Rote Karte für Simon Frank, der in der 70. Minute per Hand auf der Linie klärte.

Fußball wurde zwischendurch übrigens auch gespielt. Die Freiburger Treffer erzielten Robin Risch (32.) und Mike Enderle (68. und 72. per Handelfmeter).

„Traurig, was der pfeift“

Eines ist sicher: Die Partie in Freiburg wird ein Nachspiel haben, zumal laut Aussagen der Nöttinger auch die Freiburger Spieler teilweise nur den Kopf über die Schiri-Leistung schütteln konnten. „Jetzt wird es langsam traurig, was der pfeift. So wollen wir auch nicht gewinnen“, soll ein FFC-Akteur nach der Roten Karte für Bilger gesagt haben. Außerdem wäre die Wortwahl von Fritsch vor, während und nach der Partie sehr bedenklich gewesen.

Wittwer meinte abschließend: „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, dass sie mit acht Spielern das Ding ordentlich zu Ende gespielt hat und sich nicht noch zu irgendwelchen Aktionen hat hinreißen lassen.“

Den ganzen Artikel lesen Sie unter pz.news.de .. hier

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Tor Niklas
  • FCN vs. Freiburg 91
  • 1 Zuschauer
  • FCN vs. Freiburg 6
  • Noah
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • FCN vs. Freiburg 137
  • aa Frau
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FCN vs. Freiburg 123
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 111
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049