Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

3:1-Sieg in Ravensburg

FCN ist nicht zu stoppen

Der FCN hat mit einem beeindruckenden 3:1 (1:0)-Sieg im Spitzenspiel beim FV Ravensburg die Tabellenspitze der Oberliga Baden- Württemberg zurückerobert.

Die Remchinger profitierten dabei vom 1:1 des seitherigen Spitzenreiters FSV Hollenbach gegen den Freiburger FC. Die Tore für den Regionalliga-Absteiger im Ravensburger Wiesental-Stadion erzielten Marc Schneckenberger (40. Minute), Thorben Schmidt (88.) und Colin Bitzer (90. + 2). Für Ravensburg markierte Jonas Wiest den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 in der 59. Minute.

Nöttingens Trainer Michael Wittwer war hoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die im fünften Auswärtsspiel den fünften Sieg eingefahren hat. „Ravensburg war ein starker Gegner. Zum Spielende haben wir wohl davon profitiert, dass Ravensburg in Unterzahl die Kraft ausging“, so Wittwer. Nach einem Schubser gegen den Nöttinger Niklas Hecht-Zirpel hatte Jascha Fiesel in der 45. Minute Gelb-Rot gesehen, nachdem er zuvor schon wegen eines Fouls verwarnt worden war.

Ein Wermutstropfen im Nöttinger Freudenkelch ist die schwere Schulter-Verletzung von Marc Schneckenberger, die er sich in der 78. Minute bei einem Sturz zuzog. Schneckenberger wurde ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebraucht. Der Mittelfeldmann wird wohl einige Zeit ausfallen, glaubt Michael Wittwer.

Der FC Nöttingen begann in Ravensburg mit Andreas Dups im Tor für Robin Kraski. Diese Rotation gab es schon einmal in dieser Saison. Wittwer will dem Neuzugang, der im Training immer Vollgas gibt und sehr gute Leistungen zeigt, damit die nötige Spielpraxis verschaffen. Dups spielte fehlerlos. Dennoch wird Stammkeeper Kraski am Freitag im Heimspiel gegen Kehl (19.00 Uhr) wieder zwischen den Pfosten stehen.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging Nöttingen in der 40. Minute in Führung. Marc Schneckenberger köpfte eine Flanke von Mario Hohn aus sechs Metern ins Tor. Beim 1:1 in der 59. Minute landete eine Freistoßflanke von Jonas Wiest von der rechten Seite überraschend im langen Eck.

Den ganzen Artikel lesen Sie unter ... pz-news.de ... hier

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • 1 Zuschauer
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 123
  • FCN vs. Freiburg 1
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 91
  • Noah
  • Tor Niklas
  • FCN vs. Freiburg 6
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 111
  • Stadion Flutlicht Ralf IV