Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

26 de SantisSa, 14.00 Uhr: FV Ravensburg - FCN

FCN will in Ravensburg Reaktion zeigen

Klare Worte fand Michael Wittwer nach dem erschreckend schwachen Auftritt seiner Mannschaft bei der 2:4 (0:3)-Niederlage am vergangenen Spieltag in der Fußball-Oberliga gegen den SV Oberachern.

Der Nöttinger Trainer sprach in der Pressekonferenz von einem „Nicht-Da-Sein“, ja einem „Total-Versagen“ des kompletten Teams in dem doch so wichtigen Spiel gegen einen ebenfalls abstiegsgefährdeten Konkurrenten. Oberachern (zwölfter Platz) nahm die drei Punkte mit und ist mit dem FC Nöttingen (11.) nun punktgleich (33).

Die Chance zur Wiedergutmachung haben die Jungs von Michael Wittwer am kommenden Samstag, wenn um 14 Uhr das Auswärtsspiel beim FV Ravensburg (16./26 Punkte) ansteht. Erneut wartet auf die Lilaweißen also eine Partie, in der ein direkter Konkurrent in der Abstiegszone distanziert werden kann.

Nach den Osterfeiertagen versammelte Wittwer am Dienstag seine Spieler wieder um sich. „Die Stimmung war natürlich nicht besonders gut“, berichtet der FCN-Coach. Er ist sich aber sicher, dass jeder Spieler seine Leistung reflektiert hat und jeder nun mit größerem Ehrgeiz in die Ravensburg-Partie gehen wird. „Am Samstag können wir einiges korrigieren“, sagt Wittwer.

Gründe, warum seine Mannschaft so desolat gegen Oberachern auftrat, sucht der Ex-Profi immer noch vergeblich. „Vermutlich gibt es eben solche Tage, an denen nichts klappt“, meint er. Jetzt gelte es, das Spiel abzuhaken und nach vorne zu schauen.

Im Training wurde diese Woche verstärkt am Defensiv- und Umschaltverhalten nach Ballverlust gearbeitet. Die Umsetzung soll nun im Spiel gegen Ravensburg erfolgen.

Klar ist, Michael Wittwer wird eine andere Startelf aufs Feld schicken. „Wir werden was ändern“, so der 56-Jährige. Ken Hauser (zuletzt krank) kehrt zurück. Auch Timo Brenner wäre wohl eine Option von Beginn an.

Am Rande: Ernesto De Santis bleibt dem FCN treu. Der 28-Jährige hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Ernesto einen überdurchschnittlichen, dribbelstarken Stürmer weiter an den Verein binden konnten,“ so FCN-Sportchef Riccardo Di Piazza.

Autor: Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung vom 14.04.2023
Foto: Ralf Becker

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • Mannschaftsfoto 2324
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 6
  • 1 Zuschauer
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 123
  • FCN vs. Freiburg 91
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • aa Frau
  • FCN vs. Freiburg 1
  • Tor Niklas
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • FCN vs. Freiburg 111