Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Trainer Wittwer grantelt ...

FCN trauert um zwei verschenkte Punkte

Michael Wittwer kaute in der Pressekonferenz angestrengt auf seinem Kaugummi.

Ob der schmeckte, bleibt sein Geheimnis. Ganz sicher aber schmeckte dem Trainer des FCNöttingen das 3:3 seiner Regionalliga-Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim nicht. Schließlich hatte sein Team zur Pause 3:0 geführt, den Vorsprung durch Abwehrpatzer aber leichtfertig aus der Hand gegeben.

Es war ein kurioser Spielverlauf, in dem die Gäste eine halbe Stunde dominierten, ohne zwingend zu sein. Dann machten die Nöttinger aus drei teilweise schön herausgespielten Chancen drei Tore durch Michael Schürg (32., 41.) und Niko Dobros (38.). Danach folgte ein ungewöhnlicher defensiver Einbruch der Nöttinger, die in den ersten drei Spielen des neuen Jahres nur einen Gegentreffer kassiert hatten. „Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden. So darf man ein Spiel nicht hergeben", ärgerte sich Wittwer.

Auch Niko Dobros konnte sich den Einbruch „nicht wirklich erklären". Der Offensivspieler setzte seinen Lauf fort, traf auch im dritten Spiel 2015. Dobros erinnerte aber auch an die jüngsten Erfolge. „Wir haben jetzt fünf Spiele ohne Niederlage. Das darf man nicht vergessen." Abwehrspieler Holger Fuchs fand den Spielverlauf nach der Pause deprimierend: „Das Auftreten war ein Riesenunterschied zur ersten Halbzeit."

Die Nöttinger stehen mit sieben Punkten aus den drei Spielen im neuen Jahr gut da. „Hätte mir das jemand vorher gesagt, wäre ich einverstanden gewesen. Aber wenn ich das Spiel heute sehe, dann nicht", grantelte der Trainer und sprach von zwei wichtigen Punkten, die man verloren habe. Tatsächlich könnte dieses Remis noch schmerzen, denn es folgen schwere Spiele – beginnend am Freitag mit der Partie beim Aufstiegskandidaten Saarbrücken.

(Quelle: Udo Koller, www,pz.news.de vom 15.03.15)

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • 1 Zuschauer
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 91
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • aa Frau
  • Stadion Flutlicht Ralf III
  • FCN vs. Freiburg 123
  • Tor Niklas
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 111
  • MaFo 2324 1600
  • FCN vs. Freiburg 6
  • FCN vs. Freiburg 39
  • FCN vs. Freiburg 1
  • Mannschaftsfoto 2324