Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Logo Oberliga BWFr, 19.00 Uhr: FSV Bietigheim-Bissingen  -  FCN

FCN geht mit Schwung ins Auswärtsspiel 

6:0 gegen Ilshofen, 6:1 gegen Bruchsal – in den letzten beiden Partien legte der FCN endlich seine Abschlussschwäche ab und ging somit auch als Sieger vom Platz.

Gegen Ilshofen schnürte Ernesto de Santis einen Dreierpack, gegen Bruchsal war Jimmy Marton dreimal erfolgreich.

Doch überhaupt zeigte die Nöttinger Offensivabteilung den lange vermissten Killerinstinkt. "Wir machen Schritt für Schritt nach vorne", freut sich demnach auch Trainer Michael Wittwer, der aber auch weiß, dass es an diesem Freitag (19 Uhr) im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FSV Bietigheim-Bissingen wohl kein erneutes Nöttinger Torspektakel geben wird.

Die Bissinger Abwehr hat bislang nur zehn Gegentreffer kassiert, nur die Stuttgarter Kickers mit fünf Gegentoren können das toppen.

Wittwer muss Mannschaft wohl umbauen

"Bissingen und dann Göppingen sind natürlich andere Gegner als die, die wir zuletzt hatten", sagt Wittwer. Doch auch sein Team könne noch mehr. Gegen den FSV sei es wichtig, 90 Minuten konzentriert zu spielen und wenig Fehler zu machen. Außerdem:

"Wir wollen den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitnehmen und auch dort was Zählbares mitnehmen", 
so der Nöttinger Coach.

Seine Startelf wird er vermutlich auf einer Position umbauen müssen. Marlon Radel verletzte sich diese Woche im Training an der Leiste und fällt aus. Dafür stiegen die zuletzt angeschlagenen Mario Bilger, Ernesto de Santis und Tolga Ulusoy wieder ins Mannschaftstraining ein und gehören auf alle Fälle an diesem Freitag zum Kader.

Eine Zwangspause droht auch Mustafa Uslu. Er verletzte sich ebenso im Training an der Leiste. Stürmer Niklas Hecht-Zirpel (Hüftprobleme) befindet sich noch im lockeren Aufbautraining.

Bissingen will oben dranbleiben

Mit einem Sieg könnte Nöttingen (12. Platz/14 Punkte) den Abstand zur Abstiegszone (Freiburg 14./13) vergrößern. Auf Bissingen (2./21) fehlen dagegen momentan sieben Punkte.

Doch auch die Bissinger wollen oben dranbleiben. Seit Jahren schon mischen sie mit den Topteams in der Oberliga mit. Und Tore schießen können sie genauso gut wie die Nöttinger: zuletzt gewann der FSV 6:0 gegen Lörrach-Brombach.

Autor: Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung vom 08.10.21

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • aa Frau
  • De Santis
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Torraum
  • Weidlich Maske II
  • Heers u
  • Schönthaler Kopf
  • FCN MaFo 2122
  • Tor Niklas
  • Noah
  • Gür u Erne am Boden
  • Jubel
  • Luftkampf
  • Jubel Ausgleich NSU
  • U23 MaFo II
  • 1 Zuschauer
  • FCN Neuzugänge 2122