Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

De SantisAuswärts-Kantersieg des FC Nöttingen

De-Santis-Show in Ilshofen

Der Aufwärtsauftritt des FCN am Samstag beim TSV Ilshofen wurde zur großen Ernesto-de-Santis-Show.

Der Angreifer des Fußball-Oberligisten netzte beim 6:0 (4:0)-Kantersieg gleich dreimal ein und bekam somit auch ein Sonderlob von seinem Trainer: "Ernesto hat überragend gespielt. Er hat einen Sahnetag erwischt", freute sich Michael Wittwer über die Leistung des 26-jährigen Offensivspielers, der es jetzt auf fünf Saisontore bringt. Ernesto de Santis legte das 1:0 per Elfmeter vor (16.) – er war selbst vom TSV-Keeper gefoult worden. Drei Minuten vor der Pause netzte der Nöttinger Angreifer zum 4:0 ein. In der zweiten Hälfte besorgte de Santis das 5:0 (54.). Leicht angeschlagen musste er dann in der 73. Minute raus. Die anderen FCN-Tore steuerten Niko Dobros (20.), Eray Gür (28.) und Jimmy Marton (71.) bei.

Der FC Nöttingen war auf dem bockelharten Rasenplatz in Ilshofen – die Sprinkleranlage ist seit Längerem kaputt – jederzeit Herr der Lage. Der Gastgeber verzeichnete nur in der ersten Hälfte zwei Chancen, im zweiten Durchgang war FCN-Keeper Andreas Dups quasi beschäftigungslos.

FC Nöttingen lässt weitere Chancen liegen

Die Nöttinger kombinierten dagegen gefällig aus einer sicheren Abwehr heraus und erspielten sich viele Chancen, die allerdings erneut nicht alle genutzt wurden. Trotzdem: sechs Tore!

Der Ex-Profi, der bis zum Saisonende mit den beiden Co-Trainern Reinhard Schenker und Metin Telle die Mannschaft trainieren wird, freute sich vor allem, dass nach Langem mal wieder alle vier Offensivkräfte getroffen haben.

"Der Knoten scheint endlich geplatzt zu sein."

Michael Wittwer nach dem dritten Saisonsieg des FC Nöttingen

Auch der Einsatz trotz hoher Temperaturen stimmte. So gaben die Nöttinger auch nach dem 4:0-Halbzeitstand weiter Vollgas und wurden am Ende mit noch zwei Treffern belohnt. Wittwer konnte somit in der Schlussphase einigen Spielern von der Bank noch Einsatzminuten geben.

Am Freitag geht es für sein Team schon weiter. Der FCN empfängt um 19 Uhr den 1. FC Bruchsal. Wittwer würde gerne "eine kleine Serie starten", um in der „schiefen“ Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Autor: Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung vom 27.09.2021

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • aa Frau
  • Gür u Erne am Boden
  • Weidlich Maske II
  • Heers u
  • Jubel
  • FCN Neuzugänge 2122
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Schönthaler Kopf
  • Tor Niklas
  • Jubel Ausgleich NSU
  • U23 MaFo II
  • Luftkampf
  • 1 Zuschauer
  • Torraum
  • Noah
  • FCN MaFo 2122
  • De Santis