Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Co-Sponsor

  • logo sparkasse2023

Exklusiv & Premium Partner

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Kickers 1:1, Öschelbronn 2:2 und gg. Feldrennach 3:1

FCN II im Halbfinale in Hamberg

Mit zwei Unentschieden und Dank eines „Last-Minute-Tores" zog der FCN beim Turnier in Hamberg ins Halbfinale ein. Im ersten Spiel trennte man sich von den Kickers Pforzheim mit 1:1.

Lars Kuhn brachte seine Mannschaft früh in Führung. In der sechsten Minute der Nachspielzeit bekamen die Kickers einen Foulelfmeter zugesprochen und erzielten den glücklichen, unfassbaren Ausgleich. Wenn man bedenkt, dass die reguläre Spielzeit 25 Minuten betrug und es keine außergewöhnlichen Unterbrechungen gab, ist dies schwer nachvollziehbar.

Im Spiel gegen den FV Öschelbronn gelang der Weidlich-Elf der Führungstreffer durch Denis Zenko. Nur eine Minute später musste der FCN II nach einem Kopfballtreffer durch Josko Herceg das 1:1 hinnehmen. Leider verletzten sich kurz darauf und fast gleichzeitig Ken Hoffmann und Gecer Burak schwer. Als unsere Mannschaft noch sichtlich geschockt war, erzielte Öschelbronn das 1:2 und das Turnier schien gelaufen. Falsch gedacht! Der Teamgeist des FCN II war stärker: Man kämpfte sich ins Spiel zurück und erzielte den verdienten Ausgleich. Denis Zenko zirkelte einen Freistoß an die Latte und Maximilian Helfrich war zur Stellen und musste nur noch abstauben.

Im letzten Spiel gegen die Spfr. Feldrennach musste nun ein Sieg her, um die Chance auf die Finalrunde zu wahren. Dementsprechend engagiert ging unsere Mannschaft in das Spiel und Tomislav Duspara erzielte in der 3.min die Führung. Leider musste man nach einer Unachtsamkeit im Defensivverhalten den Ausgleich hinnehmen. Denis Schottmüller erzielte die erneute Führung, aber zum Gruppensieg fehlte ein weiteres Tor. Unsere Spieler hielten den Druck und das Tempo hoch. Eine Torchance folgte der anderen. Diesmal wurde die spielerische Überlegenheit belohnt. In der Nachspielzeit erzielte Max Helfrich noch das 3:1 und den damit verbundenen Einzug ins Halbfinale

(Alemannen-Cup Halbfinale und Endspiel Mo, 04.08. ab 18 Uhr, FCN II spielt das 2. Halbfinale um ca. 19 Uhr)

 

  • logo pz news
  • logo gueldner2023
  • logo ketterer2023
  • logo rutronik2023
  • logo srh2023
  • logo volksbank20232
  • logo farrwohnwelt2023
  • logo kunzmann2023
  • logo moebelzentrum2023
  • logo zuz
  • logo sellin2023
  • logo INFRA Plan2023

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Tor Niklas
  • Stadion Flutlicht Ralf IV
  • FCN vs. Freiburg 1
  • MaFo 2324 1600
  • Noah
  • FCN vs. Freiburg 137
  • FCN vs. Freiburg 123
  • Mannschaftsfoto 2324
  • FCN vs. Freiburg 6
  • FCN vs. Freiburg 111
  • 1 Zuschauer
  • FCN vs. Freiburg 39
  • aa Frau
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • FCN vs. Freiburg 91
  • Stadion Flutlicht Ralf III