Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Ersingen IIIFC Ersingen - FCN U23  4 : 1  (3:1)

U23 legt sich die Eier selbst ins Netz

Die U23 bereitete den Gastgebern vorweggenommene Osterpräsente. Bei der 4:1 (3:1) Niederlage war man an den ersten drei Gegentoren maßgeblich selbst beteiligt.

Die U23 trat mit Geburtstagskind Benedikt Fassler aus dem Oberligakader sowie Manuel Niesner und später noch mit Martin Antovski aus der U19 an. Bereits nach 115 Sekunden lag man durch einen Treffer von Noah Reinle mit 1:0 im Hintertreffen. Die FCN-Defensive stand in der ersten Viertelstunde gewaltig unter Druck. Dann konnte man sich immer mehr befreien und bekam das Spiel in den Griff. Trotzdem kam der Ausgleich durch Styl Kouassi (27.) mit einem fulminanten Schuss zu diesem Zeitpunkt überraschend. Bis zur 40. Minute war man weiter die spielbestimmende Mannschaft. Dann kam Ersingen wieder stärker auf und konnte noch vor dem Halbzeitpfiff durch Jonah Reinle (42.) und Daniele Bottazzo (45.+1) unter tatkräftiger Mithilfe des FCN die 3:1 Halbzeitführung erzielen.

Auch nach dem Wechsel war die U23 das dominante Team und hatte durch Henrik Bediako (56.) nach Kopfball die Chance zum Anschlusstreffer. Aber spätestens als Noah Reinle nach einem Ball in die Schnittstelle das 4:1 (60.) erzielte, war das Osterfest für Ersingen perfekt.

Tormöglichkeiten durch Manuel Niesner (84.) und Alex Hoffmann (90.) in der Schlussphase hätten lediglich zu einer Ergebniskosmetik geführt.

„Ersingen wollte den Sieg einfach mehr als wir und hat sich als echtes Team präsentiert, was bei uns heute nur bedingt der Fall war“, so Spielertrainer Lukas Hecht-Zirpel nach Spielschluss.

Am nächsten Spieltag erwartet die U23 am Sonntag (15.00 Uhr) den FC Östringen in Nöttingen.

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Tor Niklas
  • Torraum
  • 1 Zuschauer
  • De Santis
  • Weidlich Maske II
  • Noah
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • aa Frau
  • Jubel Ausgleich NSU
  • FCN MaFo 2122
  • Schönthaler Kopf
  • Luftkampf
  • FCN Neuzugänge 2122
  • Jubel
  • Heers u
  • Gür u Erne am Boden
  • U23 MaFo II