Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Jubel GöppingenN. Dobros und N. Hecht-Zirpel treffen in der Nachspielzeit

Was für eine Moral

Erneut hat der FCN in der Nachspielzeit zugeschlagen. Der Fußball-Oberligist aus dem Enzkreis machte am Mittwoch beim 1. Göppinger SV auf den letzten Drücker aus einem 0:2 (0:1) ein 2:2.

Vorige Woche hatten die Nöttinger zuhause gegen den FSV Bissingen zuletzt noch einen 3:2-Sieg geschafft.

„Die Moral der Mannschaft ist überragend“, stellte FCN-Trainer Reinhard Schenker nach dem Schlusspfiff in Göppingen heraus. Von überschwänglicher Freude konnte jedoch keineswegs die Rede sein, da die Nöttinger der Meinung waren, dass es statt zu einem Punkt eigentlich zu einem weiteren Sieg hätte reichen müssen.

Zunächst setzte eher das Gäste-Team Akzente. Dass Göppingen dann gegen Ende der ersten Hälfte seine erste Chance zur Führung nutzte, war für Nöttingen natürlich ungünstig: Mit Janick Schramm sorgte ein gebürtiger Pforzheimer, der früher das Trikot des 1. CfR trug, in der 36. Minute für das 1:0.

Nach dem Seitenwechsel arbeitete Nöttingen auf den Ausgleich hin. Doch wieder galt es einen Nackenschlag zu verdauen: Per Elfmeter erhöhte Tobias Clauß auf 2:0 (74.). Göppingens Trainer Gianni Coveli sprach von einer „50:50-Entscheidung“. Kollege Schenker hielt den Elfer für unberechtigt.

Die Nöttinger mussten sich nun sammeln. Als aber Torjäger Niko Dobros den Ball von der Strafraumgrenze in den Winkel knallte, gab es wieder Hoffnung. Das Ende war dann perfekt für den FCN: Niklas Hecht-Zirpel schloss die letzte Aktion des Spiels per Kopf erfolgreich ab, so dass Nöttingen eine Niederlage doch noch vermied.

Quelle: Pforzheimer Zeitung vom 28.05.22

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Weidlich Maske II
  • Luftkampf
  • 1 Zuschauer
  • De Santis
  • Jubel Ausgleich NSU
  • FCN MaFo 2122
  • Noah
  • Schönthaler Kopf
  • Torraum
  • Heers u
  • Jubel
  • U23 MaFo II
  • Gür u Erne am Boden
  • FCN Neuzugänge 2122
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • aa Frau
  • Tor Niklas