Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

thumb GuerSV Sandhausen II - FCN  1 : 4  (0:2) / Eray Gür trifft doppelt

Ungefährdeter 1:4 Sieg in Sandhausen

Einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 1:4 (0:2) Erfolg erzielte der FCN beim SV Sandhausen II. Trainer Wenninger nahm leichte Wechsel vor. Für Christian Heinrich und Holger Fuchs rückten Simon Kranitz und Kevin Sollorz in die Anfangsformation.

Riccardo Di Piazza spielte im Mittelfeld, dafür rückte Niklas Hecht-Zirpel in die Spitze. Auf dem Kunstrasen in Sandhausen nahm der FCN das Heft sofort in die Hand und hatte durch Ernesto De Santis nach schöner Vorarbeit von Riccardo Di Piazza schon früh die dicke Chance zur Führung. Die erzielte Niklas Hecht-Zirpel per Handelfmeter (17.). Nur wenig später erhöhte Eray Gür auf 0:2 (19., Foto). Der FCN spielte in den ersten 30 Minuten wie aus einem Guss und überzeugte mit sicherem Kombinationsfußball. Dann ließ man die Zügel etwas schleifen und hatte Glück, dass einem Treffer der Gastgeber wg. abseits die Anerkennung verwehrt blieb. Fast mit dem Halbzeitpfiff vergab Ernesto De Santis aus 5 Metern das sichere 0:3.

Nach dem Wechsel hatte Daniel Elfadli nach schönem Zuspiel von Niklas Hecht-Zirpel sein erstes Tor für den FCN auf dem Fuß, scheiterte jedoch knapp. Mit seinem zweiten Treffer an diesem nasskalten Mittag stellte Eray Gür (56.) nach starker Vorarbeit von Ernesto De Santis die Zeichen endgültig auf Sieg.

Als Timo Brenner im Strafraum umgestoßen wurde, gab es den zweiten Elfmeter in dieser Partie. Tolga Ulusoy erhöhte sicher auf 0:4 (62.). Mit einem herrlichen Schuss erzielte Roen Fordyce Hlywka den Ehrentreffer für den SV Sandhausen II (65.). In der 84. Minute verlor Sandhausen noch Giuliano Cultrera nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot.

Der FCN spielte die Partie souverän zu Ende und siegte hoch verdient mit 1:4, einem Ergebnis mit die Gastgeber eher noch gut bedient waren.

„Die erste Halbzeit war nahezu perfekt, nur die Torausbeute nicht“, so Trainer Marcus Wenninger nach Spielschluss. Nicht nur Marcus Wenninger freut sich jetzt auf das Flutlichtspiel am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) in der Kleiner Arena, bevor es am nächsten Samstag zur SGV Freiberg geht.

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • FCN MaFo 2122
  • Heers u
  • aa Frau
  • Torraum
  • Noah
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Jubel
  • U23 MaFo II
  • Gür u Erne am Boden
  • FCN Neuzugänge 2122
  • Weidlich Maske II
  • Luftkampf
  • De Santis
  • Schönthaler Kopf
  • Jubel Ausgleich NSU
  • Tor Niklas
  • 1 Zuschauer