Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Logo Oberliga BWTrainer Wittwer hat wieder mehr Alternativen

Wer fängt in Dorfmerkingen an?

Wenn jemand seinen Platz in der Startelf am Samstag (14.00 Uhr) beim Auswärtsspiel des FCN gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen sicher hat, dann Niko Dobros.

Der FCN-Angreifer hat in den vergangenen beiden Spielen sechs Treffer erzielt: vier gegen Göppingen und zwei gegen Lörrach-Brombach. Klar, dass ihn Trainer Michael Wittwer nun am Samstag (Spielbeginn 14 Uhr) nicht auf die Bank setzt.
Wittwer freut sich dass der 28-jährige Grieche, der vor der Runde von den Stuttgarter Kickers kam, aktuell so einen Lauf hat. „Er hat ja schon höherklassig gespielt, dementsprechend sind auch die Erwartungen. Die konnte er anfangs noch nicht ganz erfüllen, doch jetzt wird er für seine Arbeit belohnt“, so der Nöttinger Coach. Gerne sieht Wittwer Dobros als hängende Spitze, doch nachdem sein Stürmer nun an vorderster Front so treffsicher war, darf dieser wohl auch gegen Dorfmerkingen wieder im Sturmzentrum wirbeln.
Viele Alternativen
Dennoch hat Wittwer wieder mehr Alternativen zur Verfügung. Jimmy Marton kehrt nach seiner Rot-Sperre wieder in den Kader zurück und auch Niklas Hecht-Zirpel ist nach seinen Hüftproblemen wieder auf dem Dampfer. Allerdings war er diese Woche etwas gesundheitlich angeschlagen. Auch Simon Kranitz ist wieder an Bord. Marlon Radel zwickt etwas die Leiste. Trotzdem: Michael Wittwer hat nun wieder mehr Optionen. Man darf gespannt sein, mit welcher Aufstellung und Taktik die Nöttinger in Dorfmerkingen ans Werk gehen.
Klar ist: Nach zwei Siegen in Folge soll nun der dritte her. Damit würde der FCN (11. Platz/ 20 Punkte) Dorfmerkingen (15./ 16 Punkte) auch distanzieren. „Gewinnt der Gegner, ist er an uns dran, deswegen ist das für uns schon so etwas wie ein Sechs-Punkte-Spiel“, sagt Wittwer, der vor allem nach dem erfolglosen Einspruch gegen die Spielwertung der Partie in Bissingen (1:2) – wir berichteten – sich nun drei Punkte wünscht. Zumal man bis Weihnachten – mit den Partien unter anderem gegen die Stuttgarter Kickers und Freiberg – auch noch ein knackiges Programm vor der Brust habe.
Die Formkurve der Dorfmerkinger zeigt derzeit ein wenig nach oben. Zuletzt gewann das Team von Trainer Helmut Dietterle knapp mit 1:0 gegen Linx, davor gab es allerdings auch eine 0:4-Niederlage gegen Reutlingen. Gewiss werden die Sportfreunde ein Augenmerk auf Niko Dobros werfen. Wer weiß, vielleicht kann sich dadurch ein anderer Nöttinger Spieler als mehrfacher Torschütze auszeichnen.
Autor: Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung vom 29.10.2021

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • Weidlich Maske II
  • U23 MaFo II
  • Luftkampf
  • Jubel Ausgleich NSU
  • FCN Neuzugänge 2122
  • De Santis
  • Heers u
  • Jubel
  • 1 Zuschauer
  • Noah
  • Gür u Erne am Boden
  • Tor Niklas
  • aa Frau
  • FCN MaFo 2122
  • Schönthaler Kopf
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Torraum