Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo haas
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo-srh
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ahg2
  • logo autotreff
  • logo bueroland
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo hahn automobile
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo reister haack
  • logo swp pforzheim neu2
  • logo haerter

Leutrim Neziraj m Moritz Strauß l Kevin Kraus r Philipp Altmann hl 1„Ich hätte mich aber noch mehr gefreut, wenn wir gewonnen und ich kein Tor erzielt hätte“

FCN kann zu Hause (noch nicht !!!) gewinnen

Fünftes Heimspiel der Saison – und noch immer kein Dreier.

Selbst alte Weggefährten des FCN können sich nicht an eine derart krasse Flaute im eigenen Stadion erinnern.

Auch gegen den Aufsteiger Sportfreunde Dorfmerkingen, seit vier Spielen ohne Sieg, reichte es am Samstag nicht. Dass am Ende wenigstens ein 3:3 (1:1) herauskam, war nicht zuletzt dem eingewechselten Leutrim Neziraj zu verdanken, der in der 85. Minute überlegt zum Endresultat einschoss.

Zuvor hatten Riccardo Di Piazza (10.), und Neziraj (50.) für Nöttingen und dreimal Marc Gallego (37., 52., 62. Elfmeter) für die Gäste getroffen. Michael Wittwer war nach der Partie ziemlich sauer. „Wir geben dem Gegner einfach zu viele Chancen und bekommen zu viele Tore. So mussten wir am Ende Harakiri spielen, um wenigstens noch einen Punkt zu retten“, wetterte Nöttingens Trainer.

Dabei hatte die Partie vor 385 Zuschauern in der Kleiner Arena gut und spektakulär begonnen. In der zehnten Minute hämmerte Riccardo Di Piazza den Ball aus 20 Metern in den Winkel. Ein Treffer Marke „Tor des Monats“ und der ideale Rückenwind in einer Partie, die endlich den ersten Heimerfolg bringen sollte. Doch alsbald schlichen sich wieder Schlampigkeiten ins Abwehrverhalten der Lilaweißen ein. So musste Keeper Andreas Dups gleich zweimal gegen den torgefährlichen Marc Gallego (12., 14.) retten. Doch auch Nöttingen hatte Chancen. Niklas Kolbe nach einem Freistoß von Mario Bilger (26.) und Mathis Hecht-Zirpel (34.) hätten auf 2:0 erhöhen müssen. Stattdessen das 1:1: Marc Gallego schlug in der 37. Minute zum ersten Mal zu: Sein Schuss aus zwölf Metern prallte vom Innenpfosten ins Tor.

Ein glückliches Händchen hatte Michael Wittwer mit der Einwechslung von Stürmer Leutrim „Leo“ Neziraj, der nach der Pause für den verletzten Innenverteidiger Holger Fuchs kam. Für Fuchs rückte Timo Brenner ins Abwehrzentrum. Bereits in der 50. Minute erzielte Neziraj nach einer Linksflanke von Ernesto de Santis per Kopf das 2:1. Doch wieder schaffte es Nöttingen nicht, die Führung konzentriert zu verwalten. Ex-Zweitligaprofi Marc Gallego überlistet die schlafmützige FCN-Deckung in der 52. Minute erneut nach einem Rückpass von Daniel Nietzer. Dann leistete sich Linksverteidiger Marco Manduzio einen Aussetzer. Völlig unnötig foulte er in der 62. Minute Marc Gallego im Strafraum. Der Gefoulte selbst traf zum 2:3.

Zum Glück hatte Nöttingen an diesem Tag einen „Leo“ Neziraj. Der Offensiv-Dauerbrenner verwandelte in der 85. Minute eine Hereingabe von Mario Bilger gefühlvoll zum 3:3. Neziraj freute sich total über seinen Doppelpack. „Ich hätte mich aber noch mehr gefreut, wenn wir gewonnen und ich kein Tor erzielt hätte“, meinte der 32-Jährige, der zuletzt nicht immer zum Stammpersonal des FCN zählte, und fügte hinzu: „Ich habe auf jeden Fall gezeigt, dass ich noch da bin.“

Mehr vom Autor Martin Mildenberger gibt es hier ................................... oder noch mehr aktuelle Infos auf www.pz-news.de 

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo haas
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo-srh
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ahg2
  • logo autotreff
  • logo bueroland
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo hahn automobile
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo reister haack
  • logo swp pforzheim neu2
  • logo haerter

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • 2 HP
  • FCN II Nief
  • U23 Grunbach
  • CfR 2
  • Mannschaftsfoto 1920 1600 Slideshow
  • CfR 1
  • CfR 4
  • FCN U23
  • CfR 5
  • aa Frau
  • Brenner
  • 2
  • FCN II Ettlingenweier
  • MaFo U23 1920
  • 1 Zuschauer
  • FFC
  • hintergrundbild3
  • FCN II Ettlingenweier
  • HP Tor