Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

FCN - TuS Koblenz 0:2 (0:2) / Nächstes Spiel gegen Saarbrücken

Probleme vorne und hinten...

Nach einem ordentlichen Start zeigt die Formkurve des Regionalliga-Aufsteigers FC Nöttingen nach unten.

Das bittere 0:2 (0:2) am Freitagabend gegen die TuS Koblenz offenbarte erneut eine eklatante Abschlussschwäche. Denn in der zweiten Hälfte hatte der Aufsteiger Torchancen zuhauf.

Rätselhaft ist dabei das Formtief von Michael Schürg. Der Nöttinger Torjäger, eigentlich ein Meister der effizienten Chancenverwertung, tauchte in der Drangphase seiner Mannschaft unter. Seine Tore fehlten dem FCN zuletzt. „Er war nicht auf dem Platz und muss sich auch einmal Gedanken machen", sagte Trainer Michael Wittwer nach dem Spiel kritisch. Mit bisher drei Regionalliga-Toren hat Schürg seine Gefährlichkeit schon angedeutet.

Bei der zweiten Heimpleite in Folge zeigten die Nöttinger erneut auch bedenkliche Defensivprobleme. Beim 0:1 wurde man über die linke Seite ausgekontert, beim 0:2 sah Ersatzkeeper Thomas Bromma nicht gut aus. Der 21-jährige Neuzugang stand für den an der Leiste verletzten Robin Kraski im Kasten. Kraski wird aber am Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken wohl wieder dabei sein können.

Das Transferfenster ist noch bis 31. August offen. Der Verein hält die Augen auf. „Aber wir suchen Qualität", unterstreicht Manager Dirk Steidl, dass es keine Panikkäufe geben wird. Ob bei den beschränkten finanziellen Möglichkeiten echte Qualität zu haben ist, wird sich zeigen.

Wie Steidl am Rande der Partie gegen Koblenz bestätigte, wird der FCN den Offensivspieler Nico Plattek (21) verpflichten. Der Pforzheimer, bei den Junioren der TSG Hoffenheim ausgebildet, spielte zuletzt beim mittelrheinischen Oberligisten SF Troisdorf. Zuvor hatte er einige Drittliga-Einsätze bei den Stuttgarter Kickers. Ob er eine Verstärkung für Nöttingen ist, wird sich zeigen. Sicher ist auch der Abgang von Demis Jung. Der Mittelfeldspieler schloss sich aus beruflichen Gründen dem Oberligisten SGV Freiberg an. Eine Rückkehr nach Nöttingen ist aber nicht ausgeschlossen.

Am kommenden Mittwoch, dem sechsten Spieltag, ist der FCN nicht im Einsatz. Die Partie gegen den SV Waldhof Mannheim wurde auf den 3. September verlegt. Das nächste Heimspiel ist am kommenden Samstag um 14.00 Uhr gegen den starken Drittliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken.

( Autor: Martin Mildenberger, www.pz-news.de )

 

 

 

  • logo-kleiner
  • logo pz news
  • logo sparkasse2
  • logo gueldner2
  • logo ketterer 2016
  • logo-rutronik
  • logo srh neu
  • logo-systemedia
  • logo volksbank neu
  • logo ensinger
  • logo farrwohnwelt
  • logo-kunzmann
  • logo leichtundmueller
  • logo moebelzentrum
  • logo zsz
  • logo sellin
  • logo INFRA Plan

Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum
Datenschutz

 

Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe

Copyright © FC Nöttingen 1957 e.V.

 

 

  • U23 MaFo II
  • 1 Zuschauer
  • Jubel
  • Heers u
  • FCN Neuzugänge 2122
  • Jubel Ausgleich NSU
  • Noah
  • Weidlich Maske II
  • Luftkampf
  • Schönthaler Kopf
  • FCN MaFo 2122
  • FC Nöttingen g Bayern München 09.08.2015 049
  • Gür u Erne am Boden
  • Torraum
  • Tor Niklas
  • De Santis
  • aa Frau